BANX Trading Demokonto: Erfahrungen und Test

Diese Seite teilen:

Mit dem Online Broker BANX Trading nehmen wir uns heute einen Anbieter vor, der über seine Mutterfirma, die Londoner Capital Group bereits auf über 20 Jahre Markterfahrungen blicken kann. In Deutschland ist der Anbieter aber noch nicht so lange aktiv. Trotzdem können auch die deutschen Kunden von der Erfahrung und dem breiten Angebot von BANX Trading profitieren. Ein breites Spektrum handelbarer Produkte, Hebelverhältnisse von bis zu 300:1 aber auch die individuelle Betreuung der Kunden sind einige der Kennzeichen dieses Online Brokers. Und auch ein Demokonto gehört zum Leistungsspektrum dieses Anbieters.

Doch bekanntlich zählen nicht die Highlights eines Angebotes, sondern das Gesamtpaket. Deshalb haben wir uns diesen Anbieter auch sehr umfassend angeschaut und andere Aspekte, wie Einlagensicherheit, Support und Einzahlungsmodalitäten berücksichtigt. Was uns dabei aufgefallen ist und welche Erfahrungen wir diesbezüglich mit diesem Vertreter der Zunft gemacht haben, ist im folgenden Review zusammengefasst.

Jetzt bei BANX Trading anmelden!

Wie kann man ein Demokonto eröffnen?

Viele Trader betrachten ein Demokonto nur als unnötiges Beiwerk und nutzlose Spielerei und auch viele Anbieter scheinen sich diese Sichtweise anzuschließen und bieten ein Demokonto gar nicht erst an. Der Online Broker BANX Trading gehört glücklicherweise nicht zu dieser Gruppe. So hat der Trader bei diesem Online Broker die Möglichkeit, den Handel mit Forex Produkten sowie CFDs ausgiebig zu testen. Das Angebot zur Eröffnung bzw. Nutzung eines Demokontos ist bei BANX Trading dabei vollkommend kostenlos und auch zeitlich nicht befristet.

Auch dieser Umstand ist aus unserer Sicht uneingeschränkt zu begrüßen. Denn die Möglichkeiten eines Demokontos bietet nicht nur Anfängern immer wieder neue Einblicke in den Handel, insbesondere wenn es darum geht, neue Anlageklassen oder Strategien zu testen. Doch natürlich ist der simulierte Handel mit virtuellem Kapital in erster Linie für Anfänger gedacht, die zunächst einmal ergründen wollen, ob eine bestimmte Handelsart überhaupt etwas für sie ist. Dabei sollte man sich in keinem Fall unter Druck setzen lassen. Denn nur wer im simulierten Modus in aller Ruhe verschiedene Möglichkeiten getestet hat, kann guten Gewissens entscheiden, ob er wirklich in den Handel mit echtem Guthaben einsteigen möchte. Im Gegensatz zu einigen Anbietern, bei denen sich der Trader nach wenigen Wochen entscheiden muss, ob er in das echte Trading einsteigt, da das virtuelle Konto automatisch geschlossen wird, kann sich der Trader bei BANX Trading alle Zeit der Welt lassen, wozu wir an dieser Stelle auch in jedem Fall raten.

Doch zunächst zu der Frage, wie sich ein solches Konto überhaupt eröffnen lässt. Auch bei dem Anbieter BANX Trading kostet dieser Vorgang weder Geld noch Mühe und ist in wenigen Minuten erledigt. Hier zeigen wir, wie der Nutzer Schritt für Schritt vorgehen sollte:

  1. Die Startseite aufrufen
  2. Zum Demokonto geht es durch den Klick auf den entsprechenden Menüpunkt ganz rechts im Kopfzeilenmenü
  3. Der Nutzer muss sich entscheiden, ob er mit dem MetaTrader 4 oder mit der Plattform Capital Spreads handeln möchte
  4. Neben dem Namen müssen nur Telefonnummer und Emailadresse in das Anmeldeformular eingegeben, sowie die Datenschutzerklärung bestätigt werden
  5. Die notwendigen Zugangsdaten werden per Email an den Nutzer verschickt
  6. Mit den Zugangsdaten kann der Demoaccount geöffnet und der Handel begonnen werden

Mit dem Demokonto von BANX Trading erhält der Nutzer nun Zugang zu einer vollumfänglichen Handelsplattform, die in ihren Möglichkeiten in Nichts dem nachsteht, was den Trader auch bei einem Live-Account erwartet. Wer das Trading mit dem Metatrader bereits kennt, kann dabei die Möglichkeit nutzen, sich mit der speziellen Plattform von BANX Trading vertraut zu machen. Denn ein Demokonto kann auch dazu eingesetzt werden, sich mit neuen Programmen, Softwarelösungen und Handelstools auseinanderzusetzen.

Damit eignet sich ein Demokonto definitiv nicht nur für Anfänger, die erst einmal vorsichtig in den Handel einsteigen möchten, sondern natürlich auch für erfahrene Trader, die ihren Horizont erweitern möchten. Dabei raten wir auch zu der Variante, ein Demokonto auch nach Eröffnung eines Livekontos weiterzuführen. Denn der Mensch lernt bekanntlich nie aus und nicht alle Lernprozesse müssen im echten Trading durchgeführt werden. Im nächsten Punkt möchten wir uns nun dem Handelsangebot von BANX Trading widmen.

Handelsangebot von BANX Trading

Bei BANX Trading handelt es sich um einen Anbieter, der sich auf den Handel mit Produkten des Forex sowie den CFD Handel konzentriert. Zur Auswahl stehen also, wie bei dieser Art von Online Brokern üblich, die Anlageklassen Devisen, Aktien, Rohstoffe und Indizes. Das Angebot handelbarer Basiswerte umfasst dabei 1.200 Werte. Damit befindet sich der Anbieter etwa im Mittelfeld. Letztendlich kommt es aber gar nicht unbedingt auf die schiere Menge von handelbaren Basiswerten an. Viel wichtiger ist es, dass die Werte dabei sind, die der Trader auch handeln möchte und dass bei diesen Werten ein effektiver Handel zu günstigen Konditionen möglich ist. Und natürlich ist es bei der Bewertung des Angebotes auch wichtig, ob es gelingt, durch eine gute Struktur ein zeitlich uneingeschränktes Trading zu gewährleisten. Diese Anforderungen sehen wir bei BANX Trading in jedem Fall als erfüllt an, wobei natürlich jeder Anleger für sich selber entscheiden muss, ob er mit dem Angebot an handelbaren Basiswerten auskommt.

In Bezug auf die handelbaren Währungen kann der Trader dabei auf die Kombinationen von mehr als 40 unterschiedlichen Währungen zurückgreifen. Neben den Majors, die eigentlich jeder Anbieter im Portfolio hat, kann dabei auch zwischen zahlreichen weniger bekannten Werten gewählt werden. Zur Auswahl stehen zum Beispiel der Singapur Dollar, der Südafrikanische Rand oder der Israelische Schekel. Der mögliche Hebel liegt bei den meisten Kombinationen bei 1:300. In einigen Fällen, wie etwa beim Handel der Kombination von US-Dollar vs. Polnischer Zloty wird auch nur ein Hebel von 1:12 angeboten. Die kleinste Handelsgröße liegt bei 0,01 Lot und die Spreads beginnen bei 0,6 Pips für das Tauschverhältnis von Euro und US-Dollar. Interessante Handelsperspektiven können sich dagegen auch bei den Indizes ergeben. Mit diesen kann auf die Entwicklung eines ganzen Korbes von Unternehmenswerten einzelner Volkswirtschaften spekuliert werden. Bei BANX Trading hat der Trader dabei eine Auswahl zwischen 16 Indizes, die sich auf die Märkte in Europa, USA und Asien verteilen. Dabei sind sogar Spreads möglich, die mit einem Wert von 0,4 Pips im Falle des S&P 500 sehr günstig erscheinen. Die kleinste Kontraktgröße liegt bei 10 Euro je Punkt. Die angebotenen Hebel liegen zwischen 1:100 und 1:40.

Recht breit ist darüber hinaus die Auswahl bei den Rohstoffen, die neben den bekannten Edelmetallen Gold und Silber auch verschiedene Energiewerte sowie mehrere landwirtschaftliche Produkte umfasst. Auch hier kann mit Hebelverhältnissen von maximal 1:100 gehandelt werden. Kleinste handelbare Einheit ist 0,1, so dass auch moderate Positionen eingegangen werden können. Zum Schluss noch zu der Anlageklasse, bei welcher der Anleger die größte Auswahl hat – den Aktien CFDs. Das Angebot setzt sich dabei aus Werten aus dem Märkten Europa und USA zusammen und geht dabei natürlich weit über Werte hinaus, die in den jeweiligen Leitindizes zusammengefasst sind. Die Spreads liegen bei den amerikanischen Aktien bei 4 US-Cent je Aktie. Bei den britischen Werten muss mit einem Spread von 0,08 Prozent gerechnet werden, bei den übrigen europäischen Aktien mit 0,1 Prozent. Dabei kann übergreifend ein fester Hebel von 1:20 eingesetzt werden, was unserer Ansicht nach der Volatilität des Basiswertes Aktien durchaus angemessen ist.

BANX Trading weist darüber hinaus an verschiedener Stelle darauf hin, dass bis auf die Spreads und eventuell anfallenden Rolling Kosten bei über Nacht gehaltenen Positionen mit keinen weiteren Kosten oder Gebühren gerechnet werden muss.

Bonus bei der ersten Einzahlung

Jeder Anleger wird sich zu dem Thema Bonuszahlungen bereits seine eigenen Gedanken gemacht haben. Im Grunde stehen sich hier zwei Positionen gegenüber. Während die einen den Bonus bei der Wahl des passenden Brokers komplett ausblenden, haben es die anderen gerade darauf abgesehen, einen möglichst satten Bonus einzufahren. Für beide Positionen gibt es plausible Argumente, auch wenn wir eher zur der Ansicht neigen, dass ein Bonus nicht den Ausschlag geben sollte. Letztendlich kommt also kein Trader daran vorbei, sich einen Online Broker genauer anzuschauen, bevor er sich dafür entscheidet, hier ein Livekonto zu eröffnen und Geld auf dieses Konto einzuzahlen. Ist er bei seiner Analyse des Angebotes zu dem Schluss gekommen, dass dieses zu seinen Vorstellungen und Ansprüchen passt, spricht natürlich nichts dagegen, einen Bonus auch mitzunehmen.

Für fragwürdig halten wir es jedoch, wenn die Entscheidung trotz guter Konditionen gegen einen Broker fällt, nur weil kein Bonus angeboten wird. Die Erfahrung zeigt, dass der mögliche Vorteil eines Bonus zumeist durch die schlechteren Bedingungen im Trading schnell wieder aufgezehrt ist. Der Vorteil im Falle von BANX Trading liegt in jedem Fall darin, dass der Trader von sehr günstigen Konditionen in Form von niedrigen Spreads und dem Verzicht auf Gebühren profitieren kann. Davon wird er auch lange profitieren. Um in den Genuss dieser Konditionen zu kommen, muss er jedoch auf einen Bonus in Form zusätzlichen Handelskapitals verzichten.

Die einzige Vergünstigung, die der Trader als eine Art Bonus betrachten kann, ist die Gutschrift für eine spreadfreie Transaktion. Diesen erhält er, wenn es gelingt, einen zusätzlichen Kunden für BANX Trading zu gewinnen. Zumindest bei einem größeren Handelsvolumen kann dieser Bonus durchaus einen gewissen finanziellen Umfang darstellen. Letztendlich gilt aber bei BANX Trading: Es zählt das Angebot. Einen Bonus gibt es nicht.

Handelssoftware

In Bezug auf die Handelssoftware hat der Trader bei BANX Trading genau drei Möglichkeiten. Neben dem browserbasierten Angebot „Capitalspreads Web“ steht auch der MetaTrader 4 zum Download bereit. Im Gegensatz zum „Capitalspreads Web“ handelt es sich dabei um eine Software, die auf dem Rechner des Traders installiert werden muss, um am Handel teilzunehmen. Grundsätzlich sind die softwarebasierten Lösungen technisch ausgereifter und bieten umfangreichere Nutzungsmöglichkeiten. Beim MetaTrader 4 kann der Nutzer dabei unter anderem auf zahlreiche Analysetools und Charttypen zugreifen. Auch ist diese Software sehr gut auf persönliche Ansprüche und Vorlieben einstellbar. Zusätzlich können auch Expert Analyses (EAs) und Handelssignale eingebaut und für den Handel genutzt werden.

Doch auch die Plattform Capitalspreads bietet einige Möglichkeiten der technischen Unterstützung für das Trading. So kann direkt aus dem Chart heraus gehandelt werden. Auch kann der Trader auf mehr als 40 technische Indikatoren zugreifen. Wie beim MetaTrader 4 ist auch hier ein sogenanntes Hedging, also der Einsatz von gegenläufigen Handelsstrategien möglich.

Als dritte Möglichkeit wird mit der MetaTrader 4 mobile App auch eine eigene Lösung für den Handel vom mobilen Endgerät aus angeboten. Die Möglichkeiten des mobilen Handels sind dabei stark an die des regulären MetaTraders 4 angelehnt und wer mit dieser Plattform Erfahrung hat, wird auch im mobilen Handel keine Schwierigkeiten haben.

Fakten über BANX Trading

Bei dem Unternehmen BANX Trading handelt es sich lediglich um eine Handelsmarke, mit der das Londoner Unternehmen Capital Group unter anderem in Deutschland seine Dienste anbietet. Aus diesem Grunde ist gerade hinsichtlich Sicherheit und Regulierung allein das Mutterunternehmen von Bedeutung. Dieses wird aufgrund des Standortes in Großbritannien durch die Financial Conduct Authority (FCA) reguliert. Darüber hinaus ist die Capital Group auch an der Londoner Stock Exchange notiert, wodurch das Unternehmen an weitere strenge kapitalmarktbedingte Auflagen gebunden ist, die vor allem dem Investorenschutz dienen. Allein hieraus kann ein sehr ordentliches Sicherheitsniveau sowie die Seriosität dieses Anbieters vorausgesetzt werden. In diesem Zusammenhang ist es selbstverständlich, dass Kundengelder streng getrennt von den Finanzen des Unternehmens aufbewahrt werden, nämlich bei renommierten Banken. Das macht BANX Trading zu einem seriösen Broker, denn durch die Regulierung und Absicherung kann Betrug und Abzocke ausgeschlossen werden.

Zum Schutz der Kundengelder können sich die Anleger zudem auf eine Einlagensicherung verlassen, sollte das Unternehmen tatsächlich zahlungsunfähig werden. Durch den in Großbritannien zuständigen Sicherungsfond, den Financial Services Compensation Scheme sind die Einlagen auf dem Handelskonto eines jeden Kunden bis zu einem Betrag von 50.000 Britischen Pfund geschützt, was in etwa 60.000 Euro entspricht.

Jetzt bei BANX Trading anmelden!

Fragen und Antworten

Wie kann ich Kontakt zu BANX Trading aufnehmen?

Bei BANX Trading kann der Kunde die üblichen Kanäle für die Kontaktaufnahme erwarten. Neben einer Telefonnummer, die zu den Geschäftszeiten besetzt ist, kann auch ein kostenloser Rückrufservice genutzt werden. Darüber hinaus hat man die Möglichkeit, sein Anliegen bzw. seine Frage über ein Emailformular mitzuteilen. BANX Trading sichert dabei zu, die Anfragen so schnell wie möglich zu beantworten. Auch ein eigenes Angebot für einen Live-Chat findet der Kunde bei BANX Trading.

Welche Möglichkeiten gibt es, den Zahlungsverkehr mit BANX Trading abzuwickeln?

Für Einzahlungen stehen im Prinzip nur zwei Möglichkeiten zur Verfügung, die aber für den durchschnittlichen Kunden völlig ausreichend sind. Zum einen kann Geld per Banküberweisung auf das Handelskonto transferiert werden. Hierfür ist ein entsprechendes Bankkonto bei der Barclays Bank angegeben. Unter Angabe des eigenen Unterkontos bei BANX Trading wird das Geld auf dieses Konto überwiesen und dann dem Kunden zugeordnet. Darüber hinaus kann auch per Kreditkarte Geld eingezahlt werde. Die Gebühr von zwei Prozent wird dabei von BANX Trading erstattet. Auszahlungen werden dagegen per Email ausgelöst. Der Kunde teilt den gewünschten Auszahlungsbetrag unter Angabe seiner Kontonummer per Mail mit. Den Rest erledigt BANX Trading.

Welches Bildungsangebot kann der Kunde bei BANX Trading erwarten?

Insgesamt ist das Angebot nicht so umfangreich, wie der Trader es von den besten Anbietern der Branche kennt. Trotzdem kann der Kunde von BANX Trading auf einige Angebote zugreifen. Dabei arbeitet der Online Broker mit dem Partner ATT Trading zusammen, über den eine Trader Ausbildung, tägliche Analysen sowie eine persönliche Betreuung angeboten werden kann. Diese Leistungen sind zwar nicht kostenfrei, stellen dabei aber ein unabhängiges Angebot dar, bei dem in Kleingruppenveranstaltungen theoretisches Wissen über den Handel vermittelt wird.

1 vote