Demokonto von XM: Erfahrungen und Test

Diese Seite teilen:

Das umfangreiche Bildungsangebot, ein Wirtschaftskalender, geringe Gebühren und ein möglicher Hebel von bis zu 888:1 – dazu ein 24 Stunden Kundendienst und eine Risikobegrenzung durch einen Schutz vor Negativguthaben: Die Möglichkeiten, die der Kunde bei XM hat, scheinen riesig und werden auch noch weiter ausgebaut. So hat der Anbieter mit Sitz in Zypern kürzlich auch für seine Kunden in Deutschland das sogenannte Null Konto in sein Angebot aufgenommen. Bis zu 50 Währungspaare können dabei ohne Spreads gehandelt und ein Hebel von bis zu 1:500 eingesetzt werden. Dazu kommt auch noch ein umfangreiches Bonusangebot, welches in Anspruch genommen werden kann.

Darüber hinaus gehört auch ein eigenes Demokonto zum umfangreichen Leistungsspektrum von XM. Dieser Online Broker legt sich offensichtlich ordentlich ins Zeug, wenn es darum geht, die Kunden zufriedenzustellen. Grund genug, sich diesen Anbieter einmal genauer anzuschauen und sowohl mit Blick auf das Demokonto aber auch auf die übrigen Angebote das gesamte Angebot in Augenschein zu nehmen. Hier folgt unser kompletter Erfahrungsbericht über den Online Broker XM. Zunächst aber zum Demokonto selber:

Jetzt bei XM anmelden!

Wie kann man ein Demokonto eröffnen?

Manche halten das Demokonto nur für ein unnützes Spielzeug, mit dem Anfänger ihre Zeit vertrödeln, anstatt im echten Trading eine ordentliche Rendite zu erwirtschaften. Aus unserer Sicht ist eine solche Einstellung aber völlig fehl am Platze. Auch Profis im Sport würde ohne regelmäßiges Training nicht dort stehen, wo sie heute sind und dies gilt unserer Erfahrung nach auch für Trader.

Einen unschätzbaren Vorteil kann ein solches Demokonto etwa liefern, wenn es darum geht, sich an neue Anlageklassen heranzuwagen und damit sein Handelsspektrum Schritt für Schritt zu erweitern. Das gleiche gilt für spezielle Handelstechniken, mit denen man sich möglicherweise ebenfalls nicht sofort in das kalte Wasser wagen möchte.

Daneben ist natürlich auch Einsteigern in den Handel mit gehebelten Produkten dringend zu raten, sich zunächst mit Hilfe eines Demokontos mit den Besonderheiten des Handels am Forex Markt oder mit CFDs vertraut zu machen. Dabei gehört ein entsprechendes Demokonto noch nicht bei jedem Anbieter zum Grundstandard. Doch bei dem Online Broker XM sieht dies anders aus. Hier kann der Trader auf ein Demokonto mit einem virtuellen Kapital von 100.000 Euro zugreifen. Und auch die Eröffnung eines solchen Demokontos macht denkbar wenig Mühe.

So geht es Schritt für Schritt zum Demokonto bei XM:

  1. Aufruf der Starseite von XM
  2. Der große rote Startbutton befindet sich direkt unter dem Hauptmenü
  3. Mit Klick auf diesen Startbutton wird das Anmeldeformular geöffnet
  4. Das Anmeldformular muss vollständig ausgefüllt werden
  5. Das feste Hebelverhältnis für das Trading muss festgelegt werden
  6. Das Konto kann eröffnet werden
  7. Nach Übermittlung der Login Daten per Email kann man sich anmelden und mit dem Handel über das Demokonto beginnen

Handelsangebot von XM

Wer sich für den Handel bei XM entscheidet, hat also zunächst die Möglichkeit, diesen Anbieter mit dem Demokonto ausgiebig zu testen. Bereits dabei wird er feststellen, dass es hierbei eine große Auswahl in Bezug auf die handelbaren Basiswerte gibt. Wer sich dann aber mit einem echten Konto anmelden möchte, muss sich zunächst für einen spezifischen Kontotyp entscheiden.

Grundsätzlich werden dabei drei verschiedene Versionen angeboten. Neben dem Micro Konto kann der Trader zwischen dem Standard Konto und dem bereits erwähnten Null Konto wählen. Jedes Konto bietet eigene spezielle Konditionen und Möglichkeiten. Während sich dabei das Micro Konto für den schrittweisen Einstieg in das Trading am Forex Markt sowie den Handel mit CFDs eignet, sind die anderen beiden Typen wohl eher für fortgeschrittene Trader konzipiert.

Hauptmerkmal des Micro Kontos ist dabei eine sehr moderate Kontraktgröße von lediglich 1.000 Einheiten je Lot. Ansonsten stehen dem Trader in Bezug auf die handelbaren Basiswerte als auch mit Blick auf die verfügbaren Hebelverhältnisse dieselben Möglichkeiten offen, wie dem Inhaber eines Standardkontos. Natürlich sind beim Micro Konto die Spreads im Verhältnis zum gehandelten Volumen etwas größer. Dafür kann der Inhaber des Micro Kontos mit einem vergleichsweise moderaten Risiko in das Trading gehen. Eine Besonderheit stellt das Null Konto dar. Hier werden statt variablen Spreads feste Provisionen verlangt. Alle Konten können in verschiedenen Basiswährungen geführt werden, darunter natürlich auch in Euro.

Wer sich für eines der Konten entschieden hat, kann im Handel auf eine breite Auswahl von Basiswerten zugreifen. Das Angebot verteilt sich dabei auf die Kategorien Währungen, Indizes, Edelmetalle und Rohstoffe. Ein Schwerpunkt liegt dabei im Währungshandel. Insgesamt stehen 52 unterschiedliche Währungspaare für das gehebelte Trading zur Verfügung. Eine aus unserer Sicht mehr als ausreichende Auswahl. Dazu kommen 14 Indizes, insbesondere europäische Leitindizes aber auch zwei amerikanische Werte. Bei den Rohstoffen kann ebenfalls aus einem breiten Spektrum geschöpft werden. Neben Edel- und Industriemetallen stehen Energiewerte und Agrarrohstoffe zur Verfügung. Im Gegensatz zu vielen anderen Online Brokern im Bereich Forex und CFD Handel wird bei XM allerdings auf die Kategorie Aktien verzichtet.

In Bezug auf die jeweilige Hebelwirkung für den Handel kann der Trader zwischen den Verhältnissen 1:1 und 1:888 wählen. Es ist also sowohl ein sehr moderater Handel möglich als auch ein hochspekulativer Einsatz des Handelskapitals. Wie beim Demokonto wird dabei der Hebel nicht für jeden einzelnen Trade festgelegt, sondern für das gesamte Konto. Zu diesem Hebelverhältnis werden dann alle Trades ausgeführt. Natürlich kann diese individuelle Hebeleinstellung auch verändert werden, wenn man sich später für eine andere Strategie entscheidet.

Bonus bei der ersten Einzahlung

Sehr umfangreich ist in jedem Fall das Bonusangebot, welches den Trader bei XM erwartet. Neben regelmäßig durchgeführten Aktionen kann sich der Anleger auch auf ein festes Bonusprogramm verlassen. Entsprechend zu seiner Entwicklung als Händler in Form von wachsenden Umsätzen kann der Trader bei XM kontinuierlich von Prämien und Bonusangeboten profitieren.

Los geht es aber zunächst mit einem Bonus, welcher sogar ohne eigentliche Einzahlung gewährt wird. Wer als Neukunde also bei XM ein Konto eröffnet und sich als Trader registrieren lässt, bekommt ohne Wenn und Aber 25 Euro als Handelskapital gutgeschrieben. Bemerkenswert an diesem Bonus ist zudem, dass dieser an keine weiteren Bedingungen gebunden ist. So sind Gewinne, die mit diesem Handelskapital erzielt wurden, auch sofort und in voller Höhe auszahlbar.

Während sich dieses Angebot speziell an Neukunden richtet, können auch Bestandkunden immer wieder von zum Teil wechselnden Bonusangeboten profitieren. Aktuell (Dezember 2015) wird in diesem Zusammenhang ein Bonus von 100 Prozent auf alle Einzahlungen in Höhe von bis zu 500 Euro gewährt. Bei Einzahlungen mit einer Höhe von bis zu 5.000 Euro gibt es immerhin 20 Prozent zusätzliches Handelskapital. Als dritte Säule im Bonusangebot von XM kann außerdem das Gewinnspiel betrachtet werden, in dessen Rahmen in jedem Monat bis zu 20.000 Euro unter den aktiven Tradern von XM verlost werden. Dabei sind Einzelgewinne von bis zu 5.000 Euro möglich, die sich auch direkt auszahlen lassen, also nicht im Trading eingesetzt werden müssen.

Handelssoftware

Ebenso mit Blick auf die Handelssoftware kann sich der Trader zwischen mehreren Möglichkeiten entscheiden. Zunächst hat er die Wahl, ob er über eine webbasierte Plattform am Handel teilnimmt oder sich mit dem Metatrader die entsprechende Software auf seinem Rechner installiert. Im Prinzip ist es natürlich auch möglich, beide Varianten parallel zu verwenden bzw. auch noch einmal auf eine andere Lösung umzusteigen. Gerade Anfängern sei jedoch empfohlen, sich zunächst auf eine Version zu konzentrieren und den Umgang mit einer Lösung schrittweise zu perfektionieren. Denn eine wichtige Voraussetzung für ein erfolgreiches Trading ist natürlich, dass man die Technik beherrscht. Auch in diesem Zusammenhang möchten wir noch einmal auf unser anfangs erwähntes Demokonto verweisen, welches sich natürlich auch ausgezeichnet dafür eignet, sich technisch mit einer Handelsplattform vertraut zu machen.

Grundsätzlich steht als softwarebasierte Lösung der Metatrader 4 bereit. Dieser kann von der XM Webseite sowohl für den PC als auch für den Mac kostenlos bezogen werden. Darüber hinaus gibt es auch das Metatrader 4 Multiterminal, mit dem parallel mehrere Konten verwaltet werden können. Als weiteres Angebot für den stationären Handel gibt es das Programm XM FX Arena, mit dem an speziellen Wettbewerben am Forex teilgenommen werden kann. Eine weitere Besonderheit stellt der Dienst MQL5 dar, mit dem der Trader mehrere Möglichkeiten des automatisierten Handels abonnieren kann. Dieses Angebot ist zumindest teilweise kostenpflichtig.

Darüber hinaus bietet XM auch verschiedene Lösungen für das mobile Trading. Sowohl für das Smartphone als auch für das Tablet stehen spezielle Lösungen zur Verfügung. Auf der Basis vom Metatrader können Apps für die Betriebssysteme iOS und Android bezogen werden.

Fakten über XM

Bei XM handelt es sich um einen der großen Player in der Szene für den Handel mit Forex Produkten. Aktuell werden bei diesem Anbieter über 400.000 Konten verwaltet. Die Inhaber dieser Konten kommen aus 196 verschiedenen Ländern. Der Online Broker XM ist also in jedem Fall international sehr breit vertreten. Darüber hinaus verweist er dabei auch auf eine sehr zuverlässige Abwicklung des Handels im Auftrag seiner Kunden. Über 150 Millionen Transaktionen wurden dabei durchgeführt, ohne dass es dabei zu Requotes, also Änderungen der Bedingungen, während des Handels kam. Als breit aufgestellter Anbieter verfügt XM auch über eine große Auswahl an Zahlungsmethoden. Positiv ist dabei zu erwähnen, dass XM sowohl bei Einzahlungen als auch bei Auszahlungen keinerlei Gebühren verlangt, egal welche Methode eingesetzt wird. Neben mehreren akzeptierten Kreditkartenvarianten, wie VISA, MasterCard oder Maestro, stehen verschiedene elektronische Zahlungssysteme zur Verfügung. Hierzu gehören etwa Neteller, Skrill Moneybookers oder WebMoney. Die gleichen Möglichkeiten gelten sowohl für Einzahlungen auf das Handelskonto als auch bei Auszahlungen. Bei den Auszahlungen kann zusätzlich die Variante der Banküberweisung eingesetzt werden. Sowohl bei Einzahlungen als auch bei Auszahlungen gilt eine Mindestsumme von lediglich fünf Euro.

Jetzt bei XM anmelden!

Fragen und Antworten

Welche Kontaktmöglichkeiten haben die Kunden bei XM?

Das Anbieter XM unterhält eine eigene Kundendienstabteilung, die ihren Namen verdient. Neben drei Standorten in Zypern, Griechenland und Ungarn stehen verschiedene Telefonnummern für spezifische Serviceangebote bereit. Der eigentliche Kundendienst für Fragen rund um das Trading und die Handelssoftware steht dabei an Werktagen rund um die Uhr zur Verfügung. Darüber hinaus kann auch direkt das Backoffice, die Verkaufsabteilung sowie die Vertriebsabteilung per Telefon angewählt werden. Natürlich werden für alle Abteilungen auch spezielle Emails genannt.

Neben diesen beiden Möglichkeiten haben die Kunden von XM auch die Möglichkeit, sich mittels eines Live Chats mit einem Ansprechpartner des Online Brokers in Verbindung zu setzen.

Was unternimmt XM, um die Sicherheit der Einlagen der Kunden zu garantieren?

Wie viele andere Online Broker auch, hat XM seinen Sitz in Zypern und ist damit in einem Land registriert, welches zur Europäischen Union gehört. Auf dieser Grundlage gelten auch für XM die entsprechenden Regeln, die auf EU-Ebenen zur Regulierung des Finanzverkehrs eingeführt wurden. Für den Kunden heißt dies zunächst, dass er sich auf gängige Standards verlassen kann. Dazu gehört unter anderem auch eine volle Einlagensicherung der Kundengelder auf dem Handelskonto. Sollte der Online Broker also von einer Insolvenz betroffen sein, kommt für die Einlagen der Kunden auf dem Handelskonto ein eigener Fond auf. Diesbezügliche Sorgen sind also unberechtigt, denn hier arbeitet XM mehr als seriös. Nach unseren Erfahrungen können wir Abzocke und Betrug also ausschließen.

Welche Informations- und Bildungsangebote bietet XM?

Der Online Broker XM bietet seinen Kunden zum einen die Möglichkeit, sich Informationen über die Börse zu verschaffen. Hierzu steht ein ständig aktualisierter Wirtschaftskalender bereit. Darüber hinaus haben die Kunden aber auch die Möglichkeiten, sich mit Hilfe von regelmäßigen Veranstaltungen weiterzubilden. Hierfür stehen Webinare und Seminare zur Verfügung. Die Angebote unter der Rubrik Webinare werden dabei etwa ein bis zwei Mal wöchentlich durchgeführt und beinhalten sowohl aktuelle Marktausblicke als auch Grundlagenkenntnisse für den tagtäglichen Handel mit Forex Instrumenten.

Darüber hinaus werden auch konkrete Seminare angeboten, die direkt vor Ort bei den Kunden stattfinden. Schwerpunkt liegt dabei aber rund um die Standorte von XM, also in Ungarn und in Griechenland. Für deutsche Kunden kommt da wohl eher das Angebot an Webinaren in Frage. Ein Blick in die Liste vergangener Seminare zeigt aber, dass Veranstaltungen auch regelmäßig in anderen Ländern durchgeführt werden. Wer sich für die Inhalte dieser Angebote näher interessiert, hat zudem die Möglichkeit, sich anhand von Fotos und Berichten näher zu informieren, da alle Seminare sehr gut dokumentiert wurden. In jedem Fall betreibt XM in dieser Hinsicht einen sehr großen und professionellen Aufwand.

1 vote